Schuljahr 2016/ 2017 1. Halbjahr

Donnerstag, den 23.02.2017

Dschungelparty in Leese

Die Oberlichter waren professionell verdunkelt, die Bühne aufgebaut, die Halle geschmückt, Partylichter und Musikanlage ausgesteuert –wie immer unter Mithilfe vieler fleißiger Hände- es konnte losgehen mit der Dschungelparty in der Astrid-Lindgren-Schule. Am 23.02. um 10 Uhr stürmten die verkleideten Schüler die Turnhalle zu den Klängen von „König der Löwen“. Viele Leoparden, Prinzessinnen, Supermänner, Zaubertiere und Dschungelforscher präsentierten stolz ihre Kostüme. Mit großem „Helau“ wurde die Feier von Moderatorin Nicole Skall eröffnet. Es folgte die Schulband mit „Der Löwe schläft heut Nacht“ und eigenen Interpretationen aktueller Popmusik. Begeistert sangen und tanzten die Zuschauer mit. In den kommenden 2 Stunden gab es jede Menge Sing- und Tanzdarbietungen der Unter-, Mittel- und Oberstufen, darunter „Breakdance“, „Rasende Affen“ und „Tiergeschichten“. Wenn es gerade keine Vorführung gab, eroberten die Tänzer die Bühne und erprobten die große Dschungeltrommel. Zur Erholung konnte man sich in den ruhigen Rhythmikraum zurückziehen oder am Getränke-Chips-Stand eine Pause einlegen. Die Tanzparty dauerte bis in den Nachmittag zu Musik, die von den beiden DJs Marcel und Justin aufgelegt wurde.

                                                                                                                                 S.Weitz

 

 

Die meisten  Schüler  haben sich verkleidet. Eine Band hat Lieder gesungen. Ein paar Leute haben sich nicht verkleidet  und dann haben wir  getanzt, da wo die Band gesungen hat. Die Band hat viele Lieder gespielt. Das war cool. Dann hat die Band aufgehört und der DJ hat Musik aus seiner Box gemacht .

 

Waqas

Montag, den 20.02.2017

Eine Unterrichtsstunde im Rettungswagen.

Einsatz  an  der Als

In der Astrid-Lindgren-Schule  fand am Mittwoch , den  15.02.2017

ein besonderer Unterricht  statt.

Die B2  durfte sich  einen  Rettungswagen genauer ansehen, passend  zu  ihrem  Thema:  „Erste Hilfe“.

Der  Rettungssanitäter erklärt  alles  und  beantwortete die Fragen, die  ihm die  Schüler

gestellt haben.

Marco  durfte sich auf die  Liege  legen und wurde festgeschnallt.

Die Liege wurde elektrisch hochgefahren.

 

 

Jana

Montag, den 20.02.2017

Die Vorfreude auf die Karnevalsfeier steigt. In den Klassen wird bereits fleißig "Dschungeldeko" gebastelt.

 

Dienstag, den 14.02.2017

Prüfung bestanden!

Am Dienstag, den 14.02.2017 hat Frau Kettel, unsere Referendarin, ihre Prüfung bestanden. Sie ist jetzt eine richtige Lehrerin. Die Prüfungsstunden fanden im Kunstraum mit der B3 und in der Mittelstufe statt. Frau Kettel hat es richtig gut gemacht. Als sie fertig war, waren die Schüler ausser Rand und Band. Am besten ist es, dass Frau Kettel an der Schule eine feste Stelle bekommt und an der ALS bleibt.

Die ganze Redaktion der ASTRID gratuliert Frau Kettel ganz herzlich.

Dana B3

Donnerstag, den 16.02.2017

Die Schüler der Unterstufe freuen sich über neue Spielgeräte für den Pausenhof. Anfang Februar wurden neue Schaufeln, Schuppkarren und Besen zum Spielen angeschafft. Die Schüler der Unter- und Mittelstufe haben sich gehr gefreut. Alle spielen gerne mit den neuen Spielsachen.

                                                                         Die ASTRID

Montag, den 13.02.2017

 

Eine  „REITSITZBANK“  für die Fördergruppe

Julia Puschmann war lange Schülerin an der Astrid-Lindgren-Schule - zuletzt in der Förderklasse. Sie ist erwachsen und wurde im Sommer mit den anderen Schülern der Berufspraxisstufe entlassen. Jetzt arbeitet sie gern in der Werkstatt „Am großen Stein“ in Lemgo-Lieme.

Julias Eltern haben als Dank für die gute Schulzeit Geld für die Fördergruppe gespendet. Julia hatte der Unterricht dort gut gefallen und der Abschied fiel ihr nicht leicht.

Am letzten Tag vor den Weihnachtsferien hat uns Julia mit ihrer Mutter noch einmal besucht. Von dem Geld (+ Spende vom Förderverein) haben wir eine „Reitsitzbank“ angeschafft.

Julia durfte die unter einem Tuch versteckte Bank feierlich enthüllen:

Was ist eine Reitsitzbank?

 

Man kann zu zweit oder dritt darauf sitzen wie auf einem Pferd. Die Bank hilft gerade zu sitzen und bei vielen anderen Übungen.

 

An dem Nachmittag hatten wir viel Spaß mit Julia, ehemalige Mitschülerinnen aus anderen Klassen waren auch eingeladen. Wir haben Lieder gesungen und Kekse geknabbert.

 

Besonders hat allen der Auftritt von Deborah, Nelly, Antonia und Johanna gefallen, die für uns gesungen und getanzt haben.

 

Noch einmal ein herzlicher Dank an Familie Puschmann !!!

 

 

 

 

Freitag, den 10.02.2017

Unsere neuen I-Männchen lernen die Schule  kennen

Am Freitag, den 10.02.2017 waren die zukünftigen I-Männchen  und Ihre Eltern eingeladen in die Astrid-Lindgren-Schule. Die U§ und die V/U1 führten das Musical "Gänseblümchen" auf. Es gab viel Applaus.  Anschließend   wurden  Muffns   gegessen,   die  Kochgruppe Lüttfeld gebacken  hatte. Die  Kinder  haben  gemalt, Musik gemacht und miteinander gespielt. Die Eltern haben sich mit den Lehrern unterhalten.

Dana B1

Dienstag, den 07.02.2017

Dienstag, den 07.02.2017

Die Sieger des Wettbewerbes stehen fest. Die M1 hat für die Gestaltung ihres tollen Logoplakat ein Set Tassen gewonnen. 

Herrn Kuhlmann und Herrn Kessen gratuliert den Schülerm herzlich. Die beiden Herrn waren extra zur Siegerehrung gekommen. Anschließend wurde es ein Pressfoto für die LZ gemacht. 

Liebe M1, die ASTRID, Eure Homepageredaktion, gratuliert  Euch ganz herzlich zu Eurem Sieg im Plakatwettbewerb. Wir freuen uns sehr, dass Ihr uns einige Fragen beantwortet.

 

Wer ist auf die Idee gekommen, das  Plakat so zu gestalten? Die ganze Klasse der Mittelstufe 1

Wie habt Ihr das Plakat gemacht?  Jeder hat ein Bild gemacht. Aus einem Teil von jedem Bild entstand das Plakat.

Gibt es ein Plakat, das Euch gut gefällt? Das Glitzerplakat von der M2 gefällt uns sehr gut.

Wann und von wem habt Ihr von Eurem Sieg gehört? Yannick von Frau Laag und die Klasse von Yannick.

Was war Euch Reaktion? Wir haben uns super, super, super  gefreut.

Habt Ihr Euch auf die Siegerehrung vorbereitet? Wir haben uns überraschen lassen.

Was war aufregender? Das Pressefoto oder dass Herr Kuhlmann extra gekommen sind, um Euch zu gratulieren? Die meisten haben sich über das Foto gefreut.

Habt ihr schon aus den Tassen getrunken?  Ja! Sofort.

Was ist Eurer neues Kunstprojekt?  Tiere im Urwald.

 

 

Vielen Dank für das Interview.  Jana  B2

Freitag, den 03.02.2017

Tag der offenen Tür -

Eltern lernen unsere Schule kennen 

Am Donnerstag, den 09.02.2017 sind alle Eltern eingeladen, deren Kinder ab Sommer, die ASL Schule besuchen werden.

Die Schüler der Unterstufe proben bereits kräftig für das Musikstück „Gänseblümchen“. Es darf sich auf eine bunte Aufführung gefreut werden. Anschließend ist Zeit bei einem Kaffee, sich mit den Lehrkärften der Unterstufe zu unterhalten und oder sich anderen Eltern auszutauschen.

Sonntag, den 29.01.2017

Viel Lob haben unsere angehenden Konfirmanten Eileen, Yannick, Noah, Angelika, Fynn, Ralitsa und Jolie bekommen. Gemeinsam mit der Pastorin und Ihren Lehrern haben die Schüler den Vorstellungsgottesdienst gestaltet.

Der Gottesdienst fand am Sonntag, dem 29.01.2017 um 10.00 Uhr in der Kirche St. Johann in Lemgo statt.

Yannick, Eilee und Ralitsa wurden an diesem Tag gleichzeitig getauft!

Waqas O3

Mittwoch, den 25.01.2017


Am  27.1.2016. fand  im  Landestheater  Detmold ein Theaterstück statt von Aladin und der Wunderlampe. Die ganze Schule war dabei. In der Geschichte geht es um Aladin. Er lebte in Saudi-Arabien und er hatte keinen Vater mehr, nur eine Mutter. Dann kam eines Tages ein Fremder, der gab sich als sein Onkel aus. Er gab ihm einen Sack Gold und sagte: „Gab es Deiner Mutter. Sie soll mich einladen.“ Aladin tat, was er sagte. Später gingen Aladin und sein Onkel  aus der Stadt zu einem Friedhof, wo sein Vater begraben wurde. Als sie dort angekommen waren, öffnete sich der Boden. Der Onkel hat für Aladin eine Aufgabe. Er soll eine Lampe aus der Höhle holen. Der Onkel sagte: „Du darfst so viele Edelsteine nehmen, wie du tragen kannst.“ Als Aladin am Ausgang war, wollte er nicht seinem Onkel die Lampe abgeben.  Der böse Onkel sperrte ihn in die Höhle. Mit Hilfe des Lampengeistes kam Aladin aus der Höhle raus.  Dann kam ein Ausruf, dass die Prinzessin kommt und alle in ihr Haus gehen müssen. Aber Aladin versteckte sich, weil er noch weit von Zuhause weg war. Aladin fiel von seinem Versteck runter. Die Prinzessin sah Aladin. Die Prinzessin hieß Jasmina. Aladin versteckte sich vor dem Aufseher und erzählte alles was passiert war, seiner Mutter. Aladin  war in  Jasmina  verliebt. Die Geschichte ging gut aus und Aladin und Jasmina heirateten. Doch der böse Zauberer erfährt das Aladin nicht in der Hölle war und dass er die Lampe hat. Da wurde er richtig sauer und wollte sie wieder haben.

Da hat er eine Idee, wie er die Lampe zurück haben kann. Er gab sich als Lampenverkäufer aus und sagt: „Tauscht eure alten Lampen gegen neue Lampen aus.“ Die Leute dachten, der

spinnt. Da sieht Jasmina eine Lampe, die ihr gefiel und  tauschte sie gegen Aladins Lampe aus.

Doch sie wusste  nicht, dass es eine Wunderlampe war.

Kaum hatte der Zauberer die Lampe in den Händen, befahl er den Geist Aladins den Palast in sein Land.

Da tat der Lampengeist, was der Zauberer sagte, und brachte den Palast in sein Land.

Als Aladin und der Stadthalter zurück von der Jagt kamen,

gab der Stadthalter Aladin die Schuld an Jasminas Verschwinden. Währenddessen war Jasmina in den Händen des Zauberras, denn er wolte er Jasmina heiraten. Durch einen Trick gelingt es Jasmina die lampe zu schnappen. Sie  lies den Lampengeist raus und befahl ihm das Schloss zurück zu bringen. So stand das Schloss wieder da und Jasmina und der Stadthalter vergaben Aladin. Dann war endlich Hochzeit und Aladin und Jasmina wurden ein Paar und was den Zaubera betrifft, den hatte Jasmina in einen Teppich verbannt. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

  Henrik O4

 

Montag, den 01.02.2017

Plakatwettbwerb "Unser neues Schullogo"

Um das neue Schullogo kennenzulernen und mit Leben zu füllen hatte die Schulleitung zu einem Wettbewerb aufgerufen. Jede Klasse sollte ein Plakat erstellen. Zu Gewinnen gibt es ein Set Tassen. Die Entscheidung sei nicht einfach gewesen, berichtet Frau Laag. Gemeinsam mit den Klassensprechern hat sie die schwere Aufgabe, auszuwählen, welche Klasse das beste Kunstwerk gestaltet hat. Um möglichst gerecht zu entscheiden, hatte sich die Jury Bewertungskriterien überlegt.

Wer gewonnen hat,  wird am Dienstag, den 07.02.2017 bei der Siegerehrung im Foyer verraten. 

 

Montag, den 30.01.2017

Besuch von  Pit

Heute am 23.01.2017 bekam die Klasse  M3  einen    besonderen Besuch.

Pit, der frühere  Schulhund  und seine Besitzerin Frau Buchholz

kamen am Nachmittag.

Pit  war  früher jeden Tag an der Astrid-Lindgren-Schule und hat am Unterricht der M3 mitgemacht.

Dann sind Pit  und Frau Buchholz

umgezogen. Frau Buchholz arbeitet jetzt in Stuttgard.

Alle haben sich sehr gefreut und Pit scheint es auch gefallen zu haben, die Schüler wiederzusehen.

Marcel

 

Montag, den 30.01.2017

                            Computerraum

Der Computerraum wurde neu aussestattet von Herrn Schubert.

Alle alten Pc sind weg statt dessen gibt es 12 Laptops.

 

 Und das denken die Schüler:

"Die neuen Laptops sefallen mir sehr gut. Sie sehen toll aus." (Henrik aus der 04)

"Die Laptops sind toll." ( Malaka aus den 04)

"Die Laptops sind ganz ok. Am Anfang gab es aber Probleme mit unseren Texten" (Jana aus der B2)

"Die Laptops sind super gut." (Waqas aus der O3)

 

          Die ASTRID

Montag, den 23.01.2017

Das neue Schullogo

Die Astrid-Lindgren-Schule hat ein neues Schullogo. Früher war es eine Sonne, jetzt ist es der Spruch:

"Gemeinsam. Leben. Lernen. Wachsen."

Jede Klasse soll ein Plakat gestalten. Für die beste Klasse  gibt es ein Set Klassentassen mit dem Schullogo drauf. Im letzten Jahr  wurde das Logo entworfen. Seit diesem Jahr  ist es offiziell. Das Logo ist auf dem Bulli und auf unsere Homepage und im Foyer und auf den Tassen. 

Waqas , Jana M.

Donnerstag, den 22.12.2016

Der Fahrplan für die neue Förderschule
digiPaper_1F6334BF2399550D6DA2A2308C4C38
Adobe Acrobat Dokument 210.9 KB

Dienstag, den 20.12.2016

Montag, den 28.11.2016

1000,-€ gewonnen!

 

Frau  Lips   gewinnt  1000,-     im

Preisausschreiben  der  Firma  Bünting  Tee.

Frau Lips  ist die Mutter  von   Micka  aus der  Mäuseklasse

Das  Geld  ist  für  Spielgeräte  auf  dem   Schulhof

der   Unter- und  Mittelstufe.

Von  dem  Geld   sollen   2  Wipptiere  angeschafft

werden.

Die  Johann-Bünting-Stiftung  hat insgesamt  25.000 Euro  für  die Schulhofgestaltung  gegeben.                                                                               Eure Redaktion DIE ASTRID

Montag, den 28.11.2016

Die   Adventsdisco

Am   28.11.2016  in der  Zeit von  14.00h-15.00h

fand  im  Rhythmikraum  die  Adventsdisco  statt.

Es war eine tolle Stimmung. Die Schüler der Oberstufe-  und Berufspraxisstufe haben getanzt und Musik gehört.

                                                                        Die ASTRID

 

Mittwoch, den 30.11.2016

Donnerstag, den 24.11.2016

Es wird weihnachtlich. Am Donnerstag stand statt Mathe- und Deutschunterricht ein Projekttag zum Thema "Weihnachtsdekoration" auf dem Stundenplan. In allen Klassen wurde fleißig gefaltet, geschnitten und geklebt. Nun schmücken stimmungsvollen Basteleien das Schulgebäude. 

Donnerstag, den 01.12.2016

Wie in jedem Dezember wird natürlich auch in diesem Jahr das große Adventshaus im Foyer aufgestellt.  Jeden Tag darf eine Klasse ein Fenster öffnen und sich über eine Überraschung freuen. 

Mittwoch/Donnerstag, den 9./10.11.2016

Mädchenfußballturnier

In Bielefeld am Niedermühlenhof fand am 9. und 10. November 2016 ein Mädchenfußballturnier statt.

Die Frauenfußballmannschaft der Astrid-Lindgren-Schule hat an zwei Spieltagen gegen je zwei Spielgruppen gespielt. Die Mannschaft hat gut zusammen gespielt. Es hat Spaß gemacht.

Am zweiten Spieltag hat die Frauenfußballmanschaft insgesamt den 5. Platz bekommen. Am ersten Spieltag wurden die Mädels in ihrer Gruppe sogar Erste!

Julia und Derya spielten trotz Knie- und Schienenbeinverletzung das Turnier zuende.

Eure Redaktion DIE ASTRID

Donnerstag, den 17.11.2016

Die Bücherei ist wieder geöffnet!

Die Bücherei der Astrid-Lindgren-Schule ist wieder geöffnet. Ihr braucht einen Büchereiausweis. Damit können die Bücher ausgeliehen werden. Frau Horst hilft Euch, wenn Ihr Fragen habt.

Am Donnerstag ist die Bücherei in der Zeit von 10.30 bis 11.30 Uhr geöffnet. Die Bücherei ist im Flur der Unterstufe neben dem Computerraum.

Eure Redaktion DIE ASTRID

Donnerstag, den 10.11.2016

"Komm wir wollen Laterne laufen, zündet Eure Kerzen an." hörte man die Schülerinnen und Schüler der Vor- und Unterstufen singen. Mit selbst gebastelten Laternen hatten sich die Kinder auf den Weg gemacht, um für die Mitarbeiter der Küchen, für Frau Laag und viele andere begeisterte Zuhörer Laternenlieder zu singen und sich mit Leckereien verwöhnen zu lassen. 

Freitag, den 07.10.2016

Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufe besuchten die interaktive Ausstellung "Echt Fair" im Detmolder Rathaus. Im Rahmen des Ausstellungsbesuches wurden die Schülerinnen und Schüler sensibilisiert  Formen von Gewalt zu erkennen und diese zu verhindern. Ebenso wurden verschiedene Hilfsmöglichkeiten mit den Schülerinnen und Schülern erarbeitet. Insbesondere die Schüler der Berufspraxisstufe beeindruckten hier durch ihr Wissen und kreative Lösungsmöglichkeiten. 

Samstag, den 01.10.2016

Freitag, den 30.09.2016

Auch in diesem Jahr zog ein köstlicher Apfelduft durch die Lemgoer Innenstadt. Wie gewohnt wurden am Stand in der Mittelstrasse selbstgemachte Leckereien aus Äpfel verkauft. Im Unterricht waren Gelees gekocht, Apfelbrot und Kekse gebacken worden. Auch von Elternseite wurde der Apfelstand mit Kuchenspenden und der ein oder anderen helfenden Hand tatkräftig unterstützt.

Dienstag, den 27.09.2016

Mittwoch, den 27.10.2016

Herr Wecker und Frau Lipke sind als Vertrauenslehrer gewählt worden. Herzlichen Glückwunsch!

Freitag, den 16.09.2016

Wuchsen zu einem guten "erste Hilfe" Team zusammen- Schüler der OS4 der ALS und 2 Lehrjahr der Krankenpflegeschule
Wuchsen zu einem guten "erste Hilfe" Team zusammen- Schüler der OS4 der ALS und 2 Lehrjahr der Krankenpflegeschule

Kooperationsprojekt der Astrid-Lindgren-Schule und der Krankenpflegeschule Herford/Lippe GmbH Abteilung mgoLippe zum Thema "Menschen nach einem Unfall versorgen"

 

16 Jahre Wissen zu medizinischen Themen  austauschen, 16 Jahre Berührungsängste verlieren und 16 Jahre zufriedenstellend ein gemeinsames Projekt durchführen - das ermöglicht eine Kooperation der Pflegeschulen Herford/Lippe GmbH in Lemgo und der Astrid-Lindgren-Schule , deren thematische Basis diesjährig "Menschen nach einem Unfall versorgen " war.    

33 Krankenpflegeschüler des zweiten Lehrjahres und 10 Oberstufenschüler der Astrid-Lindgren Schule (ALS) lernen sich kennen, arbeiten thematisch zusammen und haben nebenbei eine Menge Spaß ? Das funktioniert durch viel Engagement, gute Vorbereitung und grundsätzliche Bereitschaft, auf einander zu zugehen. So trafen sich die Schüler zunächst an einem Tag in der ALS, durchliefen verschiedene "Kennlernstationen", wie Uno-Spiel, gemeinsames Malen, Kickern oder mehr, die die Oberstufe 4 der ALS mit ihrer Lehrerin Elisabeth Wiesner  fleißig vorbereitet hatten. Mit dem intensiven "Beschnuppern" fielen schnell die ersten Berührungsängste. Denn, so Pflegeschullehrerin Ute Reumschüssel, das sei ein wichtiges Ziel für die zukünftigen Krankpfleger, um später empathisch mit eventuellen behinderten Patienten umgehen zu können. Gleichzeitig freuten sich die 10 Oberstufenschüler nun entspannt auf den Gegenbesuch im Krankenhaus, bei dem sie ihrerseits Ängste vorm Krankenhaus verloren und den "Kopf" frei hatten, um richtig viel zu erster Hilfe zu lernen, Verbände anzulegen, lernen, was Keime sind oder wie man sich bei Verbrennungen verhält. Denn ansprechend, handlungsaktiv und kompetent hatten die jungen Krankenpfleger ihrerseits die Stationen für "ihre" Lernpartner aus der ALS aufgebaut. Krankenpflegeschülerin Kathrin Schneider (22) faszinierte, wie  offen und wissbegierig die ALS- Schüler auf alles zugingen und die Schüler der OS 4 sind sich einig:" Das war echt cool, sowas wollen wir wieder machen." Das hoffen wohl alle Beteiligten.

 

 

Dani Dirks, SoL an der ALS 

Donnerstag, den 15.09.2016

Beim Sachunterrichtsthema "Polizei" stand natürlich auch ein Besuch der Polizeiwache in Lemgo auf dem Unterrichtsplan. Der Polizist Herr Kirsch zeigte den Schülern der V/U2 in einer spannenden Führung seinen Arbeitsplatz. Die Schüler durften im Polizeiwagen Probe sitzen, Sirenen und Lautsprecher ausprobieren. Fingerabdrücke wurden genommen und die alten Gefängniszellen im Keller inspiziert. 

Dienstag, den 06.09.2016

Einen Blumenstrauß, ein herzliches Dankeschön und viel Applaus bekam Frau Wagner am Elternabend von Lehrern und Eltern. Frau Wagner hatte sich im vergangene Schuljahr mit viel Engagement als  Schulpflegschaftsvorsitzende ins Schulleben eingebracht.  

Wir freuen uns sehr, dass sie noch ein weiteres Jahr die Vertretung der Elternschaft übernimmt.

Frau Arndt und Herr Ikert werden sie als Stellvertreter bei der Arbeit unterstützen. 

 

Dienstag, den 06.09.2016

An Hand von Materialien, Büchern, Arbeitsergebnissen und Bildern präsentierten die Kollegen aus dem Bereich Sachunterricht das tägliche Unterrichtsgeschehen an der Astrid-Lindgren-Schule.

Die Eltern nahmen das Angebot, sich über den Schulalltag ihrer Kinder zu informieren, mit großem Interesse an. Der ein oder andere entdeckte gar das eigene Kind auf den Fotos wieder. 

Samstag, den 03.09.2016

Der obere Schulhof wurde gemeinsam von Eltern, Lehrkräften und FSJler umgestaltet. Über die neue Schaukel freuen wir uns sehr.

Vielen Dank an alle Helfer! 

Montag, den 04.09.2017

Unsere I-Männchen

Aymen wurde in die Igelklasse eingeschult. Auf dem oberen Bild ist er mit zwei seiner Mitschülerinnen und seiner Klassenlehrerin Vanessa Bürger zu sehen.

Die Fuchsklasse und die Klassenlehrer Herr Schnare, Frau Ortmann und Frau Skall freuen sich Peter und Antonetka in ihrer Klassen begrüßen zu dürfen. 

Dienstag, den 30.08.2016

Freitag, den 28.08.2016

Unter dem Motto "Wir haben Dich schon erwartet und nun bist Du da -wunderbar!" wurden heute die neuen Unterstufenschüler mit Sonnenblumen und Lachgesichtern begrüßt. Die neuen Schüler wurden von Eltern und Geschwister begleitet und hatten bunte, prall gefüllte Schultüten mitgebracht. 

Durch das Programm führte der Hase Paul. Zur Freude der kleinen und großen Zuschauer, half er der Lehrerin Frau Skall die richtigen Worte zufinden und den I-Männchen ihre Aufregung zu vergessen. 

Die zukünftigen Klassenkameraden hatten intensiv bei der Dekoration und Vorbereitung der Feier mitgeholfen. Unter der Leitung von Frau Jungclaussen und Frau Schütte führten die Klassen VU2 und U3 einen Blumentanz auf. Laura und Elias übernahmen die Rolle der Erzähler und ernteten für das Vorlesen der kurzen Textpassagen viel Applaus.

In der Begrüßungsrede der Schulleitung bekamen die I-Männchen eine erste Einführung in den zukünftigen Schulalltag. Die Kinder dürfen sich aufs Lesen, Rechnen, den Musikunterricht, Schwimmen und Sport und viele andere Fächer freuen dürfen. Herr Horn, der Vorsitzende des Fördervereins überraschte die I-Männchen mit einer Butterbrotsdose als Begrüßungsgeschenkt. 

Im Anschluss an die Feier war ein kleines Spielfest auf dem Schulhof vorbereitet. Die Kinder konnten kegeln, an Spiele mit dem Schwungtuch teilnehmen, Dosen werfen oder die Fahrt auf dem neuen Karussel geniessen. Die Eltern und Verwandte hatten derweilen Gelegenheit bei Kaffee und Keksen, sich mit den neuen Klassenlehrern auszutauschen.

Dank der tollen Stimmung und dem Sonneschein ging der Vormittag viel zu schnell zu Ende. Aber Montag dürfen alle wiederkommen und dann geht es richtig los. Wir freuen uns sehr darauf.

Freitag, den 19.08.2016

Unsere neuen Helfer stellen sich vor

Wir freuen uns sehr, Jule Rullmann, Fabian Becker, Sarah Haseke, Jennifer Wollbrink und Leona Bräuer (von links nach rechts) an unserer Schule zu begrüßen.  Die fünf jungen Erwachsene absolvieren ihr Freiwilliges Soziales Jahr an der Astrid-Lindgren-Schule.

Auch Mareike Peters und Tina Tissen werden die Klassenteams bei der Arbeit unterstützen. Die angehenden Heilerziehungsflegerinnen werden in diesem Schuljahr  ihr Anerkennungsjahr an der Astrid-Lindgren-Schule ableisten.

 Interview der Schülerredaktion mit Tina Tissen 

Name:  Tina  Tissen

Alter:   20   Jahre

Berufswunsch:   Ich  bin  in  der  Ausbildung  zur   Heilerziehungspflegerin.

Hobbys:  

Singen und  Musik  machen (Geige + Klavier)

-         Backen

-         Freunde  treffen

-         Fotografieren

-         Babysitten

Wie  gefällt  Dir  diese  Schule:

Mir  gefällt  die  Schule gut.

Die  Schüler und  Lehrer  sind  nett. 

Wohnort:  Bad  Salzuflen

Name  der  besten  Freundin/  der  besten   Freundes:

Meine  beste  Freundin  heißt  Anja.

Beziehungsstatus:   Ich  bin  ledig.

Lieblingsmusik:   Ich  höre  gerne  christliche   Musik

Haarfarbe/  Augenfarbe:

Meine  Haare  sind  rot-blond  und  meine

Augen  blau-grau

Name:  Mareike Peters

Alter:   21   Jahre

Berufswunsch:   Heilerziehungspflegerin

Hobbys:  

 

Zumba, Freunde treffen, Musik hören

Wie  gefällt  Dir  diese  Schule:

Mir  gefällt  die  Schule sehr gut.

Ich habe eine ganz tolle Klasse und die Kollegen sind alle super nett.

Wohnort:  Lage

Name  der  besten  Freundin/  der  besten   Freundes:

Debby und Anika

Beziehungsstatus:  single

Lieblingsmusik:   Ich  höre  ganz verschiede Musik.

Haarfarbe/  Augenfarbe:

 

blond/blau                                            DIE ASTRID

Freitag, den 19.08.2016

Im vergangenen Schuljahr haben sich zahlreiche Kollegen im Bereich Sport und Schwimmen intensiv weitergebildet. Zwei Lehrkräfte haben die Qualifikationserweiterung für den Schulsport erhalten.  11 Lehrkräfte haben durch die ganzjährigen Fortbildungsreihe  ihre Lehrbefähigung für den Schwimmunterricht erworben. 

Freitag, den 19.08.2016

Wie ging das noch einmal?

In der schulinternen Fortbildung haben die Kollegen ihre Kenntnisse in der ersten Hilfe ausgefrischen. Die Referentin ging neben den allgemeinen Teamen auch sehr intensiv auf schulspezifische Fragestellungen ein und sorgte dafür, dass auch die erfahrensten Kollegen mit vielen neuen und hilfreichen Informationen ins Schuljahr 2016/2017 starten. 

Montag, den 23.08.2016

Frau Horst hat sich bereit erklärt, die Ausleihe der Büchereibücher zu übernehmen. Vielen Dank!!!