Schuljahr 2019/2020

Donnerstag, den 20.11.2019

Dienstag, den 19.11.2019

Interview mit Frau Hein  

 

Haben Sie eine Familie ?

 

Ja, ich habe ein Mann und eine Tochter Naya, die ist 4 Jahre alt.

 

Ansonsten habe ich liebe Eltern und zwei  tolle Schwestern mit ihnen Familien.

 

 

 

Welcher Superheld würden Sie gern für ein Tag  sein ?

 

 Ich  wäre  gern  für  einen  Tag  Mary  Poppins.  Es  ist  bestimmt  super  mit  einem  Schirm  durch  die Luft zu fliegen zu können und viele Kinder  glücklich zu machen .

 

 

 

Welche Musik hörst du?

 

Alles mögliche , aber sehr gern spanische Musik, zu der man gut tanzen kann.

 

 

 

Was ist ihr Lieblingsfilm?

 

Ich mag Komödien sehr gern. Immer wieder anschauen kann ich mir dirty dance.

 

 

 

Wo wohnen Sie?  Ich wohne in Lemgo .

 

 

 

Justin Wolter

 

Dienstag, den 12.11.2019

Verlassene  Schlachterei

 

 

 

Die alte Schlachterei Pieper in Kachtenhausen, ging 1997 Pleite.  Dort wurden Tiere geschlachtet und verkauft. In solchen Gebäuden werden oft Youtube filme gefilmt, wo sie in verlassene Gebäude rein gehen. Diese Filme heißen Lost Place. Dort trägt man eine Schutz Maske gegen Schimmel.

 

 

 

 

 

Daniel Eisenblätter

 

 

Dienstag, den 12.11.2019

Gangster Rap

 

 

 

Der berühmteste deutsche Rapper ist Capital Bra.

 

Capital hat vor kurzen mit Samra ein Album heraus gebracht. Samra ist auch ein Rapper.

 

Rapper  sind Künstler, die rappen.  Gangster Rap ist Rap mit  Beleidigung

 

Meistens rappen die über Drogen und Beleidigungen. Das ist doof, aber die Musik ist sehr gut und können wir nur empfehlen.

 

Capital und Samra wohnen in Berlin.

 

Capital hat 2 Kinder, zwei Söhne.

 

Also ist er auch ein Vater.

 

Capital ist 24 Jahre alt.

 

Justin W.

 

Niklas E.

 

Freitag, den 08.11.2019

Am Freitag, den 08.11.2019 konnte man in der Astrid-Lindgren-Schule leuchtende Schweinchen, Mäuse, Raupen und Häuschen durch die Gänge schweben sehen. Die Vor- und Unterstufenschüler waren mit ihren selbstgebastelten Laternen und viele fröhlichen Laternliedern unterwegs und besuchten die Oberstufen, Klassen der Berufspraxisstufe und das Sekretariat. Natürlich gab es als Belohnung für die schönen Lieder die ein oder andere Leckerei.

 

 

Dienstag, dem 05.11.2019

Die Schattentheater AG

 

 

 

Was passiert bei der Schattentheater AG?

 

Die Schüler haben sich für folgende Filme entschieden: Ghostbusters, PJ Masks, Die Schöne und das Biest, Die Glücksbärchen, Bibi und Tina, Barbie, Pokemon

 

 

 

 

 

Übt Ihr für einen Auftritt?

 

Ja, es soll auch wieder einen Aufführung geben.

 

 

 

Bastelt Ihr die Figuren selber?

 

Ja. Wir müssen alle Figuren anmalen, ausschneiden, einlaminieren und noch einmal ausschneiden. Am Ende brauchen die Figuren noch einen Stab, der festgeklebt wird.

 

 

 

Wer macht mit?

 

Kieran aus der M2, Gaby, Amar und Lynette aus der M3

 

Emma und Jason M1

 

Max und Angelina O4

 

 

 

Justin aus der O3

 

Donnerstag, den 31.10.2019

LZ online Lemgo, den 31.10.2019

Dienstag, den 29.10.2019

Das Team der Homepageredaktion

 

Wir treffen uns immer dienstags von 13:45 Uhr bis 15:15 Uhr in der O3.

In der Redaktion sind Frau Meierkord, Niklas, Justin S, Justin W, Waqas und Jonas.

Wir starten die Redaktionssitzung mit Caro Kaffee oder Tee. Wir sammeln Ideen und besprechen wichtige Themen. Wir machen Fotos und bearbeiten diese. Dann schreiben wir die Artikel. Und zum Schluss stellen wir alles ins Internet.

Dienstag, den 01.10.2019

Millionen für Schulen in Lemgo

Kreis Lippe(sew). Eine Lösung für ein Großbauprojekt ist in greifbarer Nähe: Wenn der Kreistag am Montag, 7. Oktober, zustimmt, könnten die Astrid-Lindgren-Schule (ALS) und das Berufsförderzentrum (BFZ) in Lemgo gebaut werden. 46,5 Millionen Euro sind dafür veranschlagt, im nicht-öffentlichen Teil des Kreisausschusses ging es gestern um eine mögliche Vergabe, um die Neubauten und eine langjährige Bauunterhaltung der ALS.

Gut 2,2 Millionen Euro wurden laut Vorlage, die im öffentlichen Teil der Sitzung auslag, für das Grundstück am Vogelsang und für technische und rechtliche Beratungsleistungen gezahlt. Wie berichtet, gab es im Vorfeld einige Diskussionen, denn das Großprojekt kostet rund 18,4 Millionen Euro mehr als ursprünglich veranschlagt.

Damit zügig gebaut werden kann, muss der Kreistag dem Vorschlag der Verwaltung folgen. Diese hatte im Haushalt Mittel umgeschichtet. Unter anderem steht noch die Modernisierung des Gebäudes 4 am Felix-Fechenbach-Berufskolleg in Detmold an. Dafür sind 17,7 Millionen Euro veranschlag. Die Planung läuft und kostet knapp 500.000 Euro. Es muss dann auch noch einen politischen Beschluss geben. Die Verpflichtungsermächtigung zum Bau einer Parkpalette am FFB in Höhe von 1,1 Millionen Euro werden im Folgejahr ebenfalls nicht benötigt. Durch diese Umschichtung im Haushalt kommen 18,3 Millionen Euro zusammen, die zu den bereits veranschlagten 28,2 Millionen Euro hinzu addiert werden. Insgesamt stehen für die Astrid-Lindgren-Schule und das Berufsförderzentrum auf dem Innovation Campus dann 46,5 Millionen Euro zur Verfügung

Kreiskämmerer Rainer Grabbe sprach von einem landesweiten Vorzeigeprojekt in Sachen Inklusion. Und das stemme der Kreis Lippe allein. Fördergeld vom Land gebe es nicht dafür.

LZ online Dienstag, den 01.10.2019 Kreis Lippe

Samstag, den 29.09.2019

Jährlicher Apfelstand der Astrid-Lindgren-Schule am 27.09.2019 vor der Sparkasse Lemgo mit dem Erlös für den Förderverein der ALS

Lukullische Apfelprodukte und ein fröhliches Teammanagement punkten für den Förderverein der ALS

Der süße Duft von Apfelwaffeln lockte bei überraschend milden Temperaturen so manchen Stadtbummler zum alljährlichen Apfelstand der Astrid-Lindgren-Schule, denn rund um den Apfel ging es am Freitagnachmittag am Stand vor der Sparkasse zugünsten des schuleigenen Fördervereins. Dabei gab es nicht nur verschiedenste Apfelmarmeladen, süßen Apfelsirup, exotischen Apfelsenf, Apfelkekse oder den Geheimtipp Apfelbrot- das sich so mancher Kenner gleich als Vorrat sicherte- , sondern auch jede Menge feinster Apfelkuchen, die in bemerkenswert hoher Anzahl in den geheimen, lippischen Backstuben der Eltern entstanden waren. So war der gut besuchte Stand nur Dank vieler fleißiger Hände möglich. Seit den Sommerferien würde vorwiegend unter der kompetenten Leitung der Lehrerinnen Marion Korf, Duveke Diekmann-Mantei und vorwiegend den Schülern der Berufspraxisstufe geschält, gekocht, gebacken und liebevoll dekoriert, wobei der herrlich süße Duft der Apfelleckereien fast täglich in jeden Winkel der Schule zog. Vielleicht war auch das der Grund, dass viele Eltern und Schüler den Stand besuchten und wie andere Lemgoer an den bereitstehenden Stehtischen auch die Zeit mit einer Tasse Kaffee und leckerem Kuchen nutzten, um mal wieder ins Gespräch zu kommen. Denn auch Gesprächspartner gab es reichlich, unterstützten doch vom Hausmeister, über die FSJler, die Küchenfeen, die Lehrer, die I-Helfer bis zur Rektorin Frau Laag alle engagiert das jährliche Projekt für den Förderverein. Mitorganisatorin Ulrike Jungclaussen war ob der Unterstützung von allen Seiten sehr zufrieden: " Das hat echt Spaß gemacht und sich nebenbei gut gelohnt" kommentierte sie mit einem Lächeln  und konnte dem Förderverein eine beträchtliche Summe überreichen.

 

i.A.  Daniela Dirks, SoL 

Samstag, den 21.09.2019

Reha-Messe und Inf-Börse „Come IN“ mit dem Motto:

INklusiv –INteraktiv – Informativ am 21.09.2019 ein großer Erfolg!

 

 

Die Kita Vahlhausen hat anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens eine beeindruckende Messe organisiert. In den Professionen Therapie, Frühförderung, Hilfsmittel bis hin zur Schule wurden bewährte Arbeitsweisen und neue Entwicklungen vorgestellt. Insgesamt konnten sich die Besucher an 31 Ständen umfangreich über Unterstützungsmöglichkeiten informieren, ein buntes Rahmenprogramm genießen und sich den selbst gebackenen Kuchen, Kaffee und oder auch herzhafte Leckereien schmecken lassen.

Auf einem gemeinsamen Stand präsentierten die Topehlenschule, die Schule am Teutoburger Wald und die Astrid-Lindgren-Schule eindrucksvolle Arbeitsmittel, neue digitale Medien aus dem Unterricht und informierten umfangreich über die Fördermöglichkeiten an einer Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung.

Ein großes Dankeschön gilt den Organisatoren, den vielen Akteuren und insbesondere den Schülerinnen und Schülern, die den kulturellen Rahmen gestalteten.

Die Begeisterung bei allen lässt auf Wiederholung hoffen.

Dienstag, den 17.09.2019

Die Theater-AG sagt Danke für die Unterstützung des Fördervereins der Astrid-Lindgren-Schule!

Dadurch konnten wir Patricia Struffolino, Dipl. Tanzpädagogin, Choreographin, Tänzerin und Karin Wedeking, freiberufliche Schauspielerin, Regisseurin, Theaterpädagogin kennen lernen.

Zwei Künstlerinnen, die uns zeigten, dass jeder von uns Musik hören und fühlen kann. Sie zeigten uns, wie bewusste Bewegungen zum Tanz werden können. Das ist toll und macht Spass! Sie haben uns viel Mut gemacht vor Publikum zu schauspielern. Jetzt freuen wir uns in diesem Schuljahr auf das gemeinsame Theaterprojekt mit der Karla-Raveh-Gesamtschule! Unser Thema ist das Wasser und alles, was damit zutun hat. Im Augenblick lernen wir, uns ganz langsam zu bewegen wie Taucher oder Quallen unter Wasser. "Gemeinsam so viel Neues und Schönes zu lernen ist toll und macht so viel Spaß." (Isabel)

Mittwoch, den 11.09.2019

LZ Beilage Mittwoch, den 11.09.2019

Freitag, den 30.08.2019

Einschulung der Erstklässler

Dienstag, den 05.11.2019

Interview mit Herrn Rose

 

Herr Rose ist 55 Jahre alt.

 

Herr Rose hat 2 Frauen: eine Ehefrau und eine Tochter.

 

Er hat ein altes Handy das Samson s3 mini.

 

Herr Rose Lieblingsfilm ist Shrek.

 

Je nach Stimmung mag Herr Rose unterschiedliche Musik: The Pretenders oder Debussy.

 

Herr Roses Lebensmotto ist:

 

Es gibt Tage da wünschte ich, ich wäre mein

 

Hund – dann könnte ich morgens zu Hause bleiben.

 

 

 

                              Waqas B2